© JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. www.jungefreiheit.de 31/18 / 27. Juli 2018

Lesereinspruch

Kein Allheilmittel

Zu: „Weniger EU ist mehr Europa“ (JF 29/18)

Die Rückkehr zum souveränen Nationalstaat kann kein Heilmittel für die heutigen Probleme Europas sein. Gegenüber jetzigen und kommenden Weltmächten hat kein einziger Staat der heutigen EU die Kraft, die er zur Durchsetzung seiner Interessen braucht. Nur die Bündelung der Kräfte Europas kann helfen. Zu solcher Bündelung ist aber eine lockere Union („Europa der Vaterländer“) nicht imstande. Was wir wirklich brauchen, ist die Ablösung der in Brüssel und den meisten EU-Staaten herrschenden Linkskräfte: Sobald echte Konservative ans Steuer gelangen, wird sich auch in Brüssel vieles ändern. 

Die EU braucht keine anderen Institutionen, sondern eine fundamentale Änderung ihres Personals. Es ist auch leider nicht ausgemacht, daß es künftig keine Rückkehr zu innereuropäischen Kriegen gibt. Die bisherige Dominanz der USA hatte jedem der europäischen Staaten die alte Furcht vor seinen Nachbarn genommen. Ein unter Trump denkbarer Rückzug der USA könnte das ändern. Der alte Haß gegen Deutschland wäre leicht wieder zu entfesseln.

Dr. phil. Tilmann Leidig, Heidelberg